| 21.46 Uhr

1100 Anwohner betroffen
Fliegerbombe in Köln-Raderthal ist entschärft

Köln. Bei Bauarbeiten im Kölner Stadtteil Raderthal ist am Samstag eine englische 2,5-Zentner-Bombe gefunden worden. Sie wurde noch am Samstagabend entschärft. 

Ein Bagger war auf den Sprengkörper mit Langzeitzünder in rund drei Metern Tiefe gestoßen und hatte die Bombe bewegt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst setzte eine sogenannte Raketenklemme ein, die auf dem Zünder der Bombe befestigt und per Fernsteuerung ausgelöst wurde. 

Rund 1100 Menschen rund um den Fundort an der Brühler Straße mussten ihre Wohnungen verlassen. Auch der Südfriedhof wurde gesperrt. 

Unmittelbar vor der Entschärfung wurden auch die Hauptverkehrsstraßen Brühler Straße, Brühler Landstraße und Militärring blockiert. 

Für Anwohner gab es in der Europaschule, Raderthalgürtel 3, mit Zugang über die Derkumerstraße eine Anlaufstelle. Etwa 70 Personen nutzten dieses Angebot. 

(jco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombe in Köln-Raderthal ist entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.