| 00.00 Uhr

Weihnachtsmarkt
Die weiße Zeltstadt im Hafen segelt ab Freitag allen anderen voran

Köln. Ein Schiff wird kommen. Und zwar ein ziemlich gewaltiges. Der 15 Meter hohe Dreimast-Schoner "Trudel" bildet das weithin sichtbare Zentrum des Hafen-Weihnachtsmarkts am Schokoladenmuseum. Ab Freitag, 20. November, segelt die weiße Zeltstadt unterm maritimen Motto allen anderen Weihnachtsmärkten voran. Die anderen (Dom, Neumarkt, Altstadt, Rudolfplatz, Schaafenstraße, Stadtgarten, Friesenplatz, Chlodwigplatz) eröffnen erst Montag, 23. November (alle Infos dazu in der Broschüre "Weihnachtsstadt Köln", als Download auf www.koelntourimus.de). Ab Samstag, 22. November, täglich von 11-21 Uhr, Fr. und Sa. 11-22 Uhr (Totensonntag, 22. November, geschlossen) lockt der Hafen-Weihnachtsmarkt mit rund 70 Ständen, die um die Themen Meer und Schifffahrt kreisen. Mit Kunsthandwerker-Ausstellung, Kulturprogramm und Kinder-Spielezelt. www.hafen-weihnachtsmarkt.de Foto: Eventleute GmbH

(sus)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt: Die weiße Zeltstadt im Hafen segelt ab Freitag allen anderen voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.