| 00.00 Uhr

Film
Dreharbeiten an der Uniklinik

Köln. "Was uns nicht umbringt" heißt der neue Kinofilm Sandra Nettelbeck ("Bella Martha"). Zehn Tage ist das Filmteam mit Hauptdarstellern wie Barbara Auer in NRW, acht davon in Köln. Gedreht wird aktuell an der Kölner Uniklinik. Dort werden die Innenaufnahmen eines Krankenhauses gedreht, der eigentliche Ort der Geschichte um einen Psychotherapeuten (August Zirner), der sich in seine Patientin (Johanna ter Steege) verliebt, ist Hamburg.

Neu vor der Kamera steht Leonie Hämer (17), die in Köln ihre Kindheit verbracht hat, und die inzwischen in Potsdam lebt. Für sie gab es viel Lob von den erfahrenen Kollegen. Bei Filmemacherin ist die Vorfreude auf den fertigen Film groß: "Ich war noch nie so positiv gespannt, was da für ein Film am Ende rauskommt", sagt Nettelbeck.

(step)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Film: Dreharbeiten an der Uniklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.