| 00.00 Uhr

Köln
Ein besonderes Geschenk zum zehnten Geburtstag

Köln: Ein besonderes Geschenk zum zehnten Geburtstag
Es sind vor allem Kölner Sammler, die an die Kunststiftung im Museum Ludwig spenden. FOTO: Eppinger
Köln. Seit zehn Jahren gibt es die Kunststiftung im Museum Ludwig. Nun erhält sie von Sammlern das grafische Werk von Blinky Palermo. Von Stephan Eppinger

Vor zehn Jahren haben die Sammler Anna Friebe-Reininghaus und Ulrich Reininghaus die erste Schenkung an die damals neu gegründete Kunststiftung gegeben: Sie überließen ihr und damit dem Museum Ludwig 180 Editionen und Grafiken des Künstlers Sigmar Polke. Nun haben die beiden der Kunststiftung zum zehnten Geburtstag wiederum ein außergewöhnliches Geschenk gemacht: die komplette Druckgrafik von Blinky Palermo, die sie über viele Jahre gesammelt haben.

Blinky Palermo hat nach dem Studium bei Joseph Beuys ein störrisches und bezauberndes malerisches Werk entwickelt, das auf vielseitige Weise die Bereiche Architektur und reproduzierbare Objekte und Grafik berührt. Das gesamte grafische Werk von Palermo in der Sammlung des Museums Ludwig zu haben, bedeutet eine große Bereicherung.

Die 37 teilweise mehrteiligen Arbeiten, die der Beuys- Schüler Palermo von 1966 bis 1976 realisierte, werden Anfang 2020 in einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. In den vergangenen zehn Jahren haben weitere Kölner Mäzene mit Werken von außerordentlicher Bedeutung die Kunststiftung am Museum Ludwig bereichert. Ein frühes Hauptwerk des Malers Martin Kippenberger, "Sympathische Kommunistin" von 1983 ist von dem Kölner Hotelier und Sammler Werner Peters gestiftet worden. Ebenso wurden eine programmatische Skulptur des amerikanischen Künstlers Bruce Nauman, "Hanging Head" von 1989, oder zwei Installationen der legendären Bildhauerin Cady Noland der Kunststiftung am Museum Ludwig geschenkt. Auch die Moderne ist bei den Schenkungen vertreten, so zum Beispiel durch eine Grafik von Henri Matisse oder ein Aquarell von Paul Klee, "Bildnis eines Kostümierten", von 1929, das Christoph und Andreas Vowinckel im Andenken an ihren Vater der Kunststiftung übergaben.

Im Herbst wird die große Fotografie-Sammlung in einer Ausstellung präsentiert, die die Sammlerfamilie Bartenbach vor zwei Jahren der Kunststiftung übergeben hatte: Über 200 Arbeiten von Diane Airbus, Walker Evans, Lee Friedländer, August Sander und vielen anderen Fotografinnen und Fotografen werden im Museum gezeigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Ein besonderes Geschenk zum zehnten Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.