| 00.00 Uhr

Köln
Ein Meisterwerk über Sehnsucht und Verführbarkeit

Köln. Die Inszenierung "Porgy and Bess" von George Gershwin gastiert mit seinen 50 Darstellern ab dem 9. August in der Philharmonie. Von Justine Holzwarth

George Gershwin komponierte die Ballade "Summertime" als Wiegenlied zu seinem Bühnenwerk "Porgy and Bess". Der Schöpfer des Romans und der dramatisierten Fassung, DuBose Heyward, schrieb den Text. Der Klang von "Summertime" mit einem Hauch von Glück lässt den betäubend süßen Duft an einem heißen Sommertag spürbar lebendig werden.

Die Sehnsuchts-Melodie zieht sich wie ein Leitmotiv durch das leidenschaftliche Liebesdrama zwischen dem Bettler Porgy und der lebenslustigen Bess aus den schwarzen Südstaaten. Wenige Werke nehmen einen so schillernden Platz in der Opernwelt ein wie George Gershwins Meisterwerk um die schicksalhafte Liebe des Bettlers Porgy zu der leichtlebigen, schönen Bess.

Als eine der ersten Opernkompositionen in den USA war sie 1935 ein Meilenstein auf dem Weg zu einem amerikanischen Musiktheater. Wie niemand zuvor kombinierte Gershwin für sein ambitioniertes Projekt große spätromantische Opernklänge mit dem flirrenden New Yorker Blues- und Swing-Sound der 30er Jahre. Wohl keine andere Oper hat mit ihren Klassikern - neben "Summertime" zählen dazu "It Ain't Necessarily So" oder "I Got Plenty O' Nuttin'" - so viele Jazz-Standards hervorgebracht wie "Porgy and Bess". Große Stimmen wie Ella Fitzgerald oder Billie Holiday machten die Melodien auch jenseits der Opernbühne unsterblich.

Das selten gespielte Meisterwerk um Sehnsucht und Verführbarkeit gastiert im Sommer in den renommiertesten Opernhäusern Deutschlands. Das Publikum darf sich zur "Summertime" auf das Gastspiel des "New York Harlem Theatre" freuen: Die weltweit gefeierte Inszenierung mit nahezu 50 stimmgewaltigen Darstellern und klangstarkem großen Orchester ist in der Kölner Philharmonie vom 9. bis 14. August zu Gast.

Karten für die Oper, die im Rahmen des Sommerfestivals stattfindet, kosten zwischen 20 und 99 Euro. Sie sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, bei der Philharmonie-Hotline unter Telefon 0221 280280 und im Internet erhältlich. Weitere Informationen unter: www.porgy-and-bess.de www.bb-promotion.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Ein Meisterwerk über Sehnsucht und Verführbarkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.