| 12.31 Uhr

Teilsperrung zwischen Köln und Dormagen
Jaguar-Fahrer nach Unfall auf A57 schwer verletzt

Einsatz Rettungshubschrauber: A57 bei Köln wegen Autounfall gesperrt
Auf der A57 gibt es nach einem Unfall Stau. (Symbolfoto) FOTO: dpa, ve lof fpt
Köln. Auf der Autobahn 57 in Fahrtrichtung Neuss hat es am Dienstagmittag einen schweren Unfall gegeben. Hinter der Unfallstelle kam es zum Stau. 

Wie die Polizei mitteilte waren ein Skoda- und ein Jaguar-Fahrer mittags auf der A57 in Richtung Düsseldorf unterwegs. Kurz hinter der Ausfahrt Worringen wechselte der Jaguar auf den Überholstreifen. Plötzlich brach das Heck aus und der Jaguar stieß mit dem Skoda zusammen. Beide Autos schleuderten in den Grünstreifen, der Skoda blieb auf dem Jaguar liegen. 

Dessen Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Der Skoda-Fahrer konnte selbst aus seinem Auto herausklettern, war aber auch verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, die Strecke war in Richtung Neuss bis etwa 14.30 Uhr nur einspurig befahrbar. 

 

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau

 

(veke)