| 00.00 Uhr

Ausbildung
Einstieg in neue Berufswelten

Köln. Das "Medienfest.NRW" findet zum zehnten Mal im Mediapark statt. Am 4. Juni gibt es Infos und Beratung zu den unterschiedlichen Berufen der Branche.

Seit zehn Jahren bietet das "Medienfest.NRW" einen umfangreichen, interaktiven Informationstag für Interessierte, Berufsanfänger und Quereinsteiger. Nach wie vor steht die Medienbranche bei Berufseinsteigern hoch im Kurs. Aber mit über 200 Berufsprofilen wird es zunehmend schwieriger, sich im Dschungel des breiten Angebots einen Überblick zu verschaffen.

Welche Möglichkeiten gibt es im Bereich der Aus- und Weiterbildung? Welche Studienangebote werden offeriert? Was zeichnet eine ideale Bewerbung aus Sicht der Unternehmen aus? Das sind einige der Aspekte, die in interaktiven Gesprächsrunden, Diskussionen und Präsentationen beleuchtet werden - im lebendigen Austausch zwischen Unternehmen, Ausbildungseinrichtungen und den Besuchern. An Informations- und Beratungsständen können die Interessierten darüber hinaus erste Kontakte knüpfen.

Auch in diesem Jahr unterstützen Partner aus der Medien- und Bildungslandschaft das Programm und bieten Interessierten die Gelegenheit, sich über Ausbildungsalternativen und berufliche Perspektiven umfassend zu informieren - natürlich im persönlichen Gespräch mit Branchenprofis.

"App-Entwicklung", "Arbeiten bei Film und Fernsehen", "Einstieg in die Medienkarriere" "Eventmanagement ", "Redaktion und Moderation" oder "Gamesberufe" sind nur einige Titel der zahlreichen Workshops, Panels und Expertenrunden für die Medienmacher von morgen. Alle Programmangebote lassen ausreichend Platz für Fragen. Referenten und Experten von Unternehmen und Bildungsinstitutionen sowie renommierte Aussteller sorgen dabei für hohe Branchenkompetenz und Praxisnähe.

"Wir sind begeistert von der Unterstützung und Akzeptanz der großen Unternehmen dieser Branche", sagt Hans-Georg Bögner, Geschäftsführer der Sk Stiftung. Erfolgreiche Medienagenturen wie Nexum sind ebenso vor Ort wie wichtige Arbeitgeber der Region, zum Beispiel der WDR, RTL, Bright Future, Ufa, die Deutsche Welle oder Filmpool sowie renommierte Bildungsanbieter.

Zu den Hochschulen, die sich am Programm des Medienfestes beteiligen, zählen die Uni Köln, die Kunsthochschule für Medien, die Internationale Filmschule Köln und die Cologne Business School. Auch Berufskollegs, Beratungsinstitutionen (wie die Industrie- und Handelskammer), Weiterbildungsanbieter (darunter die Volkshochschule) und Institutionen wie die Junge Stadt Köln engagieren sich als Programmpartner beim Medienfest.

"Ich freue mich sehr, dass es in den vergangenen zehn Jahren gelungen ist, in Köln eine solche praxisbezogene Plattform für Berufsorientierung und Vernetzung erfolgreich zu etablieren", sagt Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Europa und Medien. Der direkte Dialog mit Ausbildern und künftigen Arbeitgebern biete jungen Menschen Gelegenheit, wichtige Informationen über Berufsmöglichkeiten zu erfahren.

Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt, betont: "Hier trifft sich der Nachwuchs mit erfahrenen Medienprofis. Das ist ein wichtiges Angebot für den Medien-und Kreativstandort Köln."

Stephan Eppinger

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausbildung: Einstieg in neue Berufswelten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.