| 00.00 Uhr

Eintauchen in eine bunte Fantasiewelt

Eintauchen in eine bunte Fantasiewelt
Mit bürgerlichem Namen heißt Oonagh Senta Sofia Delliponti. Als Künstlerin steht sie für eine Welt voller Mystik und Fantasie. Für ihr neues Album hat Oonagh elf Märchen geschrieben. FOTO: Christian Barz
Köln. Am 8. April ist Oonagh mit ihrem neuen Album "Märchen Enden Gut" zu Gast im Kölner Theater am Tanzbrunnen. In ihre Musik treffen Genres von Pop und Folk über Mittelalter und Weltmusik bis zu New Age und Electronica aufeinander. Von Stephan Eppinger

Köln Die fabelhafte Welt von Oonagh ist so einmalig wie außergewöhnlich. Bei ihren Konzerten lädt die charismatische Künstlerin in andere Sphären zu einer musikalischen Weltreise ein. Oonagh pendelt zwischen den Kulturen, streift Elemente aus Pop, Folk, Mittelalter, Electronica, Weltmusik, Ethno sowie New Age und fügt diese stilbewusst und kreativ zu einem Ganzen. Jeder Ton ist unverkennbar Oonagh und steht für ein bestimmtes Lebensgefühl. Am 8. April ist Oonagh zu Gast im Kölner Theater am Tanzbrunnen.

Was bedeuten Ihnen Märchen?

Oonagh Sie faszinieren mich, weil sie aus einer komplett anderen Welt kommen. Ich habe eine zwei Monate alte Tochter und durch sie habe ich mich wieder intensiver mit der Welt der Märchen beschäftigt. Es ist die Erinnerung an die eigene Kindheit und das Bewusstsein, dass Märchen eine sehr psychologische, manchmal auch brutale Botschaft haben.

Gibt es ein Lieblingsmärchen für Sie?

Oonagh Ja, Hänsel und Gretel. Bei diesem Märchen gefällt mir der starke Zusammenhalt der beiden Geschwister. Da ist wie bei mir und meinem Bruder.

Welche Rolle spielen Märchen für Ihr aktuelles Album?

Oonagh Sie machen es einfacher, kreativ zu seinen, weil man in eine andere, mystische Welt eintauchen kann. Normalerweise nutze ich bei meinen Songs eine Fantasiesprache. Dieses Mal singe ich auf Deutsch, um eine Geschichte erzählen zu können. Wir haben elf Märchengeschichten zu den jeweiligen Songs geschrieben und sie dann für die Märchenversion des neuen Albums hörbuchmäßig vertont. Schon meine Eltern haben sich Märchen für uns Kinder ausgedacht und wir durften dann mit entscheiden, welches Ende diese haben. So gab es auch mal Geschichten ohne Happy End.

Wie setzen Sie das in Ihrer Liveshow auf der Bühne um?

Oonagh Im Zentrum stehen natürlich die neuen Songs. Mit ihnen gestalten wir eine Art Musiktheater mit einem roten Faden. Schon wenn die Zuschauer das Theater betreten, gibt sphärische Klänge, die wir extra komponiert haben. Sie versetzen die Gäste auf Anhieb in unsere mystische Welt und geben ihnen direkt ein Gefühl für den etwas anderen Abend.

Was ist der rote Faden bei der Show?

Oonagh Die Leute lernen mich an diesem Abend besser kennen und tauchen mit mir ein in eine andere Welt voller Fantasie und Mystik ein. Sie entfliehen dem Alltag und genießen den Moment und die Leichtigkeit dieser Welt. Man fühlt sich bei uns aufgehoben und kann träumen.

Das dürfte gerade jetzt in unserer ziemlich turbulenten Welt gut ankommen?

Oonagh Ich denke, das hat schon immer den Reiz der Märchenwelt ausgemacht. Denn Probleme gab es ja auch schon immer. Alles muss immer schneller, höher und weiter. Und aktuell ist es in der Tat ziemlich bedrohlich, was um uns herum passiert. Die Menschen versuchen, dem zu entfliehen, machen Yoga, achten mehr auf ihre Ernährung oder streben nach mehr Achtsamkeit. Ich habe in meinem Repertoire auch ein Mantra, in dem sich Körper, Seele und Geist miteinander verbinden können. Menschen brauchen Halt und den finden sie auch in unserer Musik.

Service Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99 (20 Cent/Anruf - Mobilfunkpreise max. 60 Cent/Anruf) sowie im Internet. www. semmel.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eintauchen in eine bunte Fantasiewelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.