| 15.19 Uhr

Bergungsarbeiten laufen
Ein Todesopfer bei Unfall auf A1

Erftstadt. Auf der Autobahn 1 hat es am Mittwochnachmittag einen Unfall gegeben. Eine Person kam dabei ums Leben. Die Autobahn musste in Richtung Euskirchen gesperrt werden. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 21-jähriger Autofahrer gegen 14 Uhr mit seinem Pkw der Marke Toyota die A1 in Richtung Saarbrücken. In Höhe der Ortslage Erftstadt geriet der Euskirchener mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte gegen die mittlere Betonschrammwand. Von dieser abgewiesen, touchierte er einen parallel fahrenden Lkw, den ein 60-jähriger Mann fuhr. 

Nachdem beide Fahrzeuge zum Stillstand kamen, verließ der 21-Jährige sein Fahrzeug. Er kletterte über die Mittelschutzplanke und betrat die Gegenfahrbahn. Der 57-jährige Fahrer eines Autotransporters konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Mann aus Euskirchen, der tödlich verletzt wurde.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln arbeitet an der Unfallstelle. Die Autobahn ist seit dem Unfall in Richtung Saarbrücken voll gesperrt und soll noch einige Zeit anhalten. In der Gegenrichtung wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

(tak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erftstadt: Tödlicher Unfall auf der A1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.