| 16.47 Uhr

Köln
Ermittler entdecken bei Festnahme von Dealer 17 Kilo Haschisch

Köln. Die Kölner Polizei hat am Mittwoch in Bremen einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Die Ermittler stellten 17 Kilogramm Haschisch sicher.

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, hatten die Kölner Ermittler den mutmaßlichen Drogenhändler schon seit längerer Zeit im Visier. Der Verdächtige soll in Köln, aber auch in anderen Städten aktiv sein.

Als die Ermittler erfuhren, dass der Verdächtige am Mittwoch per Flugzeug mit einer Haschischlieferung aus Spanien nach Berlin unterwegs war, schlugen die sie zu. In Zusammenarbeit mit Berliner und Bremer Kollegen nahmen die Kölner Ermittler den Verdächtigen am Donnerstag in Bremen fest. Ein Komplize (22) wurde ebenfalls festgenommen. 

Im Mietwagen der beiden Verdächtigen entdeckten die Beamten laut Polizei 17 Kilogramm Haschisch. Das entspricht den Angaben zufolge einem Wert von rund 130.000 Euro.

Die beiden festgenommen Männer haben ihren Wohnsitz in Spanien.Gegen beide hat die Staatsanwaltschaft Köln Haftbefehle beantragt. 

 

 

 

(ots)