| 10.17 Uhr

Polizei warnt vor Facebook-Post
Falschmeldung über Bombenanschlag in Köln

Köln. Bei Facebook kursiert eine Meldung über einen angeblichen Bombenanschlag auf den Hauptbahnhof in Köln. Zahlreiche Notrufe gingen deshalb bei der Polizei ein. Hinter der Falschmeldung stecken Betrüger. 

Die über Facebook verbreitete angebliche "Eilmeldung" hat zahlreiche Menschen verunsichert: Mit dem Foto einer zerstörten Häuserzeile wird über einen Bombenanschlag am Hauptbahnhof berichtet. Daraufhin meldeten sich zahlreiche Menschen per Notruf bei der Polizei Köln. Die Beamten warnen nun vor der Falschmeldung: "Sollten Sie per Zufall eine solche Falschmeldung erhalten, teilen Sie solche Beiträge bitte nicht über die sozialen Netzwerke."

Der Facebook-Eintrag wirkt so, als könne ein Video durch einen Klick auf ein Vorschaubild gestartet werden. Diese Aktion führt dann aber nicht zu einem Video, sondern zu einer Gewinnspielseite, berichtet die Polizei. Ziel sei es, möglichst viele Nutzer auf diese Gewinnspielseite zu bekommen. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei warnt vor Facebook-Post: Falschmeldung über Bombenanschlag in Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.