| 10.04 Uhr

Flughafen Köln/Bonn
Kleinflugzeug kommt von Landebahn ab

Köln. Am Dienstagabend ist am Kölner Flughafen ein Kleinflugzeug nach der Landung von der Bahn abgekommen. Die Maschine rollte über einen Grünstreifen und kam erst auf einer parallelen Landebahn zum Stehen. Verletzt wurde niemand.

Das Flugzeug vom Typ Metroliner war Dienstagabend um 19.25 Uhr am Flughafen Köln/Bonn gelandet und kam danach auf der Querwindbahn seitlich von der Bahn ab. Das teilte der Flughafen mit. Die zweimotorige Propellermaschine rollte über einen Grünstreifen und kam auf der kleinen Parallelbahn zum Stehen.

Grund für den Vorfall war laut Flughafen vermutlich ein Fahrwerksproblem. An Bord waren nur der Pilot und der Co-Pilot. Beide blieben unverletzt.

Die Querwindbahn und die kleine Parallelbahn wurden zeitweise gesperrt. Der Flugbetrieb wurde nicht beeinträchtigt. Der Verkehr wurde während der Sperrung über die Hauptbahn, die große Start- und Landebahn, geführt.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung war vor Ort und untersuchte den Vorfall. Um kurz vor 22 Uhr wurden die betroffenen Landebahnen wieder für den Flugbetrieb freigegeben.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen Köln/Bonn: Kleinflugzeug kommt von Landebahn ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.