| 13.24 Uhr

Terminal geräumt und Flüge gestoppt
Verdächtiger Mann am Flughafen Köln-Bonn gefasst

Polizei sperrt Terminal am Flughafen Köln/Bonn
Polizei sperrt Terminal am Flughafen Köln/Bonn FOTO: dpa, mb jai
Köln. Am Flughafen Köln-Bonn hat die Bundespolizei am Montagmittag Alarm ausgelöst und fünf Abflüge gestoppt. Eine Person war unbefugt in den Sicherheitsbereich gelangt. Inzwischen ist der Mann identifiziert: Er wollte auf schnellstem Weg zu seinem Flieger. 

Seit 13.40 Uhr läuft der Betrieb am Terminal wieder normal. Zuvor war der Flugsteig von der Bundespolizei geräumt und mit Spürhunden durchsucht worden. Alle Passagiere mussten eine erneute Kontrolle durchlaufen. Fünf Flüge durften nicht starten. Ankommende Flüge sowie andere Terminals sind nicht betroffen.

Der Mann, der ohne Erlaubnis in den Sicherheitsbereich gelangte, ist ein 62-jähriger Spanier. "Er hat nicht in böser Absicht gehandelt und wollte auf kürzestem Weg zum Flieger", sagte eine Sprecherin der Bundespolizei, die den Mann gegen 13 Uhr identifiziert hatte. 

Fotos: RTL-Bericht deckt Sicherheitslücke auf FOTO: RTL WEST

Schon im März hatte es einen Sicherheitsalarm am Köln-Bonner Flughafen gegeben. Damals war eine Polizistin unbefugt durch die Kontrolle gelaufen - und wurde erst Stunden später gefunden. Das löste ein Chaos aus.

(hebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen Köln-Bonn: Verdächtiger Mann gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.