| 00.00 Uhr

Kirmes
Freitag eröffnet das "Kölner Herbstvolksfest" am Deutzer Rheinufer

Kirmes: Freitag eröffnet das "Kölner Herbstvolksfest" am Deutzer Rheinufer
Köln. Nur noch drei Tage, dann erstrahlt in der Dunkelheit am Deutzer Rheinufer wieder weithin sichtbar das Wahrzeichen des "Kölner Herbstvolksfests" - das rund 50 Meter hohe "Jupiter"-Riesenrad von Barth & Kipp, das von über 30 000 LED-Lampen beleuchtet wird. Zehn Tage lang, bis Sonntag, 8. November, drehen sich dort die Karussells und rasante Fahrgeschäfte wie die "Wilde Maus" fordern zur Mutprobe auf. Es duftet nach gebrannten Mandeln, Champignons und Popcorn. Eröffnet wird die Traditionskirmes am Freitag, 30.

Oktober, um 11 Uhr. Öffnungszeiten ab da: Mo. ("Rosa Montag" unter der Regenbogenfahne), Di., Do., Fr. und Sa. 14-22 Uhr, So. 11-22 Uhr, Mi. (Familientag mit Ermäßigung) 13-22 Uhr, Allerheiligen (Samstag, 31. Oktober) 18-22 Uhr. Feuerwerk: Freitag, 6. November, 21 Uhr (bei geeignetem Wetter). Erwartet werden 80 Schausteller und bis zu 800 000 Besucher. www.volksfest-koeln.de Foto: riderslens

(sus)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kirmes: Freitag eröffnet das "Kölner Herbstvolksfest" am Deutzer Rheinufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.