| 10.02 Uhr

Nach Übergriffen in Köln
Friedliche Silvesterparty auf Domplatte geplant

Nach Übergriffen in Köln: Friedliche Silvesterparty auf  Domplatte geplant
Zum Jahreswechsel 2016/2017 könnte es auf der Kölner Domplatte eine große Silvesterparty geben. FOTO: vvoe/shutterstock.com
Köln. Nach den Silvesterübergriffen in Köln gibt es nun Pläne für ein Fest, dass zum friedlichen Zusammenleben aufrufen soll. Am 31. Dezember könnte rund um den Dom eine Feier mit dem Titel "Zusammen neu beginnen - Willkommen 2017" steigen. Der Vorschlag wird nun von der Stadt geprüft. 

Auf mehreren Bühnen sollen demnach Kölner Bands auftreten, Lichtinstallationen die Domumgebung in Szene setzen, das berichtet die Kölnische Rundschau. Außerdem sollten Prominente die "Kölner Botschaft", ein Text des Trägers des Friedenspreises des deutschen Buchhandels, Navid Kermani, verlesen. Laut Konzept werden auf dem Bahnhofsvorplatz auf einer Leinwand die Feiern aus aller Welt und Konzerte zu sehen sein.

Es gehe darum zu zeigen, dass in Köln friedlich Silvester gefeiert werden könne, sagte Eventmanager Stephan Gorol der Zeitung. Die Kölner müssten die Plätze rund um den Dom zurückgewinnen. Der Kölner Stadtdirektor Guido Kahlen sagte, das Konzept müsse nun mit Polizei, Feuerwehr und Ordnungsdienst geprüft werden.

 

Die Ereignisse rund um die Silvesternacht in Köln FOTO: dpa, obe kno
(KNA/siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Übergriffen in Köln: Friedliche Silvesterparty auf Domplatte geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.