| 14.03 Uhr

Alle sind polizeibekannt
Fünf Kinder bestehlen 75-Jährige in Kölner Supermarkt

Köln. Fünf Kinder haben in Köln eine 75-jährige Frau in einem Supermarkt bestohlen. Der Filialleiter hatte die Tat über die Überwachungskameras beobachtet.

Der 32-jährige Filialleiter des Supermarktes in Köln-Sülz bemerkte die Kinder-Gruppe am Montagmittag. Er beobachtete über die Kamera, wie zwei Kinder die 75 Jahre alte Frau ansprachen und in ein Gespräch verwickelten.

"In diesem Moment war die Rentnerin so stark abgelenkt, dass sie ihren Einkaufswagen nicht mehr im Auge hatte", sagt ein Sprecher der Kölner Polizei. Ein 14-Jähriger ging zum Einkaufswagen und öffnete den Reißverschluss der Damenhandtasche. Über die Videokamera sah der Filialleiter, wie der Junge in die Tasche der Seniorin griff und einen Gegenstand herauszog.

Der Marktleiter ging zu der Frau und bat sie, in ihrer Tasche nachzusehen, ob noch alles da ist. Die Geldbörse fehlte, also verfolgte der 32-Jährige die Gruppe.

Als die Polizei eintraf, saßen die Kinder (11,12,14,15,15) im Büro des Leiters. Die Geldbörse hatte einer von ihnen schon herausgerückt. Die Beamten nahmen die Fünf mit auf die Wache und verständigten deren Eltern.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

Wie sich herausstellte, sind alle schon mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Taschendiebstahls.

(hsr)