| 00.00 Uhr

Köln
Gastro-Tipp: Grüne Helden erobern die Stadt

Köln. Sie haben klingende Namen wie "Der glückliche Gärtner", "Draculas Dream" oder "The Astorian Gigolo" und sind eine Mischung aus Sushi und Wraps. "Grüne Helden" nennen Regina Tschöpe und Jörg Engels ihre Veggie Rolls, die sie ab heute in ihrem Geschäft in der Albertusstraße 17 anbieten.

Sechs herzhafte und drei süße Variationen gibt es. So ist der "glückliche Gärtner" zum Beispiel mit Kohlrabi, Karotte, Zucchini und Gurke sowie Süßkartoffelcreme gefüllt und bei der "Süßen Sofia" bekommt man fruchtige Sauerkirschen mit einem Hauch von Espresso und dunkler Schokolade sowie einer Polentacreme aus Orangensaft, Honig und Vanille. Bunt gefärbt sind die Dinkelteigfladen, die die Rollen ummanteln. Dafür kommen nur natürliche Stoffe wie Rote Beete oder Kardamom zum Einsatz. Ergänzt wird das Angebot von Salaten sowie Getränken aus Sirup und Wasser aus dem eigenen kleinen "Brunnen".

Die beiden Betreiber sind seit vielen Jahren im Bereich Food Marketing tätig. Entwickelt wurden die "Grünen Helden" mit den Spitzenköchen aus dem Team des Kölner Duos. Mit ihrem Angebot reagieren sie auf die verstärkte Nachfrage nach vegetarischen Essen auch im Fastfood-Bereich.

Fünf selbst zusammengestellte Röllchen kosten 5,50 Euro, ein Salat 5,95 Euro. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18, Sa 11-17 Uhr.

(step)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Gastro-Tipp: Grüne Helden erobern die Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.