| 16.13 Uhr

Köln
Gedenkkonzert statt "Eagles of Death Metal" in der Essigfabrik

Das sind die Eagles of Death Metal
Das sind die Eagles of Death Metal FOTO: afp, ACR
Köln. Eigentlich hätte am Dienstagabend die Band "Eagles of Death Metal", deren Konzert während der verheerenden Attentate von Paris von Terroristen gestürmt worden war, in der Kölner Essigfabrik spielen sollen. Nach der Absage der Gruppe spielen nun Musiker aus der Region ein Solidaritätskonzert. 

Bei dem Konzert der "Eagles of Death Metal" im Pariser Konzertsaal "Bataclan" waren am Freitagabend mehr als 80 Menschen getötet worden. Die Band sagte danach ihre Folgeauftritte in Europa ab - so auch ihr ausverkauftes Konzert in Köln. Gespielt wird am Dienstagabend ab 19.30 Uhr aber trotzdem.

Die Essigfabrik hat für den Abend innerhalb kürzester Zeit ein Solidaritätskonzert auf die Beine gestellt. "Wir haben gestern alles organisiert, alle Künstler werden ohne Gage auftreten und auch unsere Mitarbeiter arbeiten umsonst. Wir wollen so ein Zeichen der Solidarität setzten. Ein Zeichen gegen Angst und gegen Terrorismus", sagte ein Mitarbeiterin der Essigfabrik unserer Redaktion. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. 

"Wir müssen zeigen, dass wir unser Leben weiterleben. Dazu gehört es auch, ohne Angst auf Konzerte zu gehen und Kulturveranstaltungen zu besuchen", heißt es vom Veranstalter. "Köln lässt sich nicht einschüchtern." 

Die Band "Eagles of Death Metal" gab in den vergangenen Jahren bereits zwei Konzerte in der Essigfabrik. Ihre beiden in München (19. November) und Bremen (22. November) geplanten Konzerte fallen ersatzlos aus. Nach Angaben des Konzertveranstalters Marek Lieberberg werden die Tickets für die beiden Termine von den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet.

Diese Künstler spielen beim Solidaritätskonzert in der Essigfabrik: Neverland in Ashes, Hopelezz, Pripjat, Susigoes18, Layment, The Legion: Ghost.

Hier geht es zur Internetseite der Veranstaltung.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gedenkkonzert in Köln statt "Eagles of Death Metal" in der Essigfabrik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.