| 16.56 Uhr

Foto-Fahndung
Vier Männer rauben Jugendlichen an Bahnsteig aus

Polizei Köln sucht Räuber nach brutalem Überfall
Polizei Köln sucht Räuber nach brutalem Überfall FOTO: Polizei Köln
Köln. Die Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach vier flüchtigen Räubern, die bereits am Donnerstagmorgen (12. November) einen 17-Jährigen nach einer Karnevalsfeier in Köln-Nippes am Bahnsteig überfallen haben.

Die Gesuchten haben das Opfer nach Polizeiangaben gegen 00.30 Uhr an der Bahnhaltestelle Geldernstraße / Parkgürtel angesprochen und zunächst um Zigaretten gebeten. "Dieser Bitte kam ich nach und dann fragten sie mich auf einmal nach Geld und nach meinem Handy", teilte der Geschädigte der Polizei mit. "Aus Angst wollte ich dann weglaufen, aber sie haben mich irgendwie zu Boden geworfen".

Das Opfer wurde mehrfach geschlagen und getreten. Die Männer entwendeten bei dem am Boden liegenden Jugendlichen ein weißes Mobiltelefon (Samsung S4) und Bargeld. Im Anschluss ließen sie von ihrem Opfer ab, und entfernten sich mit der Beute in unbekannte Richtung.

Nach Angaben des Geschädigten soll es sich bei den Tätern um junge Männer mit Migrationshintergrund im Alter von etwa 19 Jahren gehandelt haben. Sie sprachen akzentfreies Deutsch. Die Fahndungsbilder sehen Sie hier. 

Die Polizei sucht dringend Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wer hat die Täter auf der Flucht beobachtet? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen genommen. 

(met)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.