| 13.32 Uhr

Köln
Hochwasser im Rhein schränkt Schifffahrt ein

Hochwasser im Rhein bei Köln
Hochwasser im Rhein bei Köln FOTO: dpa, hk pzi
Köln/Duisburg. Die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage bescheren dem Rhein ein Hochwasser. In Köln wurden schon Fußwege gesperrt. Schiffe können nur eingeschränkt auf dem Rhein fahren.

Wegen des Hochwassers im Rhein gibt es Einschränkungen für die Schifffahrt. In der Nacht zum Mittwoch überschritt der Kölner Pegel die sogenannte Hochwassermarke I, die bei 6,20 Meter liegt. Am Mittwochmittag lag der Pegel bei 6,54 Metern.

Schiffe müssen nun langsamer fahren und in der Mitte des Flusses bleiben, damit das Ufer nicht beschädigt wird. Den höchsten Wasserstand erwartete die Hochwasserschutzzentrale Köln am Mittwochabend. Auch in Düsseldorf sollte die Hochwassermarke I überschritten werden.

"Es kommt eine kleine Welle auf uns zu", sagte Jan Böhme, Gewässerkundler am Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Rhein, am Dienstag.  Am späten Dienstagvormittag zeigte der Pegel in Köln noch 5,40 Meter an. Vorsorglich waren Fußwege in der Nähe des Rheines abgesperrt. Auch ein direkt am Fluss gelegener Parkplatz sollte gesperrt werden. Auf Campingplätzen wurden am Ufer stehenden Wohnwagen auf höher gelegenes Gelände versetzt.

Die Flut im Rhein steigt seit Montag. Ein Hochwasser wie dieses gebe es statistisch etwa einmal im Jahr, sagte der Fachmann vom Wasser- und Schifffahrtsamt. 

Am Mittwoch werden in weiten Teilen von NRW erneut Unwetter erwartet. Mehr dazu gibt es hier. 

(top/ lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Hochwasser im Rhein schränkt Schifffahrt ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.