| 09.06 Uhr

Friedliches Fest
Hunderttausende beim Feuerwerk bei "Kölner Lichter"

"Kölner Lichter" 2016 - die Bilder
"Kölner Lichter" 2016 - die Bilder FOTO: dpa, mku tmk
Köln. Hunderttausende Besucher haben entlang des Rheins das opulente Feuerwerksspektakel "Kölner Lichter" verfolgt. Vorher war viel über Sicherheit gesprochen worden. Die Polizei war in Köln mit einem Großaufgebot im Einsatz. 

Am späten Abend begann das Farbenspiel am Himmel über der Domstadt. Motto war in diesem Jahr "Kontraste". Der Musik-Mix, zu dem das Höhenfeuerwerk synchron abgeschossen wurde, war daher aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen zusammengestellt worden. Bereits kurz vor Einbruch der Dunkelheit hatte sich in Köln-Porz ein Konvoi aus 50 beleuchteten Schiffen in Richtung Innenstadt in Bewegung gesetzt.

Nach dem verheerenden Anschlag im südfranzösischen Nizza, bei dem am Donnerstag ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast war, waren die Sicherheitsvorkehrungen für das Großereignis noch kurzfristig nachgerüstet worden. Insgesamt waren über 1600 Landes- und Bundespolizisten im Einsatz. Erstmals setzte die Bundespolizei Boote für den Schutz der Hohenzollernbrücke ein. "Die "Kölner Lichter" waren sehr friedlich", sagte ein Polizeisprecher in Köln.

Am Freitagabend ging trotz mancher Bedenken der erste Tag der Düsseldorfer Rheinkirmes mit einem großen Feuerwerk zu Ende. Nach dem tödlichen Terroranschlag von Nizza war zunächst eine Absage des Spektakels erwogen worden. Die Veranstalter entschieden jedoch "als Zeichen der Lebensfreude, die wir uns nicht nehmen lassen", für das Feuerwerk. Auch in Düsseldorf feierten die Menschen nach Polizeiangaben von Sonntag friedlich.

(lnw/skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedliches Fest: Hunderttausende beim Feuerwerk bei "Kölner Lichter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.