| 09.19 Uhr

Köln
"Jeck im Sunnesching" nach Unwetterwarnung abgebrochen

So feiern die Jecken in Köln
So feiern die Jecken in Köln FOTO: Tanja Karrasch
Köln. Weil es am Abend für Köln eine Unwetterwarnung gegeben hat, musste die Party "Jeck im Sunnesching" am Samstag bereits um 17 Uhr abgebrochen werden. Rund 10.000 Jecke feierten zuvor in der Sonne.

Der Deutsche Wetterdienst hatte am Samstagnachmittag eine amtliche Unwetterwarnung vor Gewitter herausgegeben. Aufgrund der Unwetterwarnung Stufe Rot entschied der Veranstalter die Party umgehend abzubrechen und das Gelände zu evakuieren. Laut einer Mitteilung des Veranstalters habe dieser keine andere Wahl gehabt, als die Räumung einzuleiten. 

Bis dahin feierten knapp 10.000 Besucher im Deutzer Jugendpark Sommerkarneval. Die weiteren Veranstaltungen von "Jeck im Sunnesching" fanden überwiegend wie geplant statt.

Der Veranstalter teilte mit, dass nicht eingelöste Getränkebons erstattet werden. Wegen des Abbruchs der Veranstaltung sei eine reguläre Rückgabe auf dem Veranstaltungsgelände nicht möglich gewesen. Die Getränkebons sollen laut der Stadt jedoch bis kommenden Freitag, 2. September 2016, mit Name, Adresse und Bankverbindung an den Veranstalter geschickt werden. 

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: "Jeck im Sunnesching" nach Unwetterwarnung abgebrochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.