| 18.17 Uhr

Nicht gezahlte Geldstrafe
Ex-Pro-Köln-Politiker in Gerichtssaal verhaftet

Jörg Uckermann: Ex-Pro-Köln-Politiker in Gerichtssaal verhaftet
Der ehemalige Pro-Köln-Politiker Jörg Uckermann wurde im Gerichtssaal verhaftet. FOTO: dpa, hka lof
Köln. Der ehemalige Kölner Ratsherr Jörg Uckermann ist noch im Kölner Landgericht verhaftet worden. Grund ist eine Geldstrafe, die der 48-Jährige bislang nicht bezahlte. 

"Herr Uckermann hat eine Geldstrafe nicht gezahlt", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Laut dessen Angaben war der ehemalige Ratsherr unter anderem zu einer Strafe von 90 Tagessätzen verurteilt worden, weil er den Kölner Bundestagsabegeordneten Volker Beck beleidigt hatte. Insgesamt lagen drei Haftbefehle gegen Uckermann wegen nicht gezahlter Strafen vor. Eine Stunde später war er allerdings wieder frei, weil er eine der offenen Geldstrafen in Höhe von 1.200 Euro noch vor Ort beglichen hat.

Vor Gericht stand der ehemalige Pro-Köln-Politiker am Mittwoch, weil er in seiner Zeit als Ratsherr Sitzungsgelder erschlichen haben soll.

(sef/hsr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jörg Uckermann: Ex-Pro-Köln-Politiker in Gerichtssaal verhaftet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.