| 00.00 Uhr

Köln
Kardinal Meisner - Prozession und Beisetzung

Köln. Kardinal Joachim Meisner wird am Samstag, 15. Juli, im Hohen Dom zu Köln bestattet. Der Alt-Erzbischof ist bereits im violetten Messgewand in einen schlichten Sarg aus Eiche gelegt worden. Der Dom wird um 8.30 Uhr geöffnet und ist für Gläubige frei zugänglich. Einige Bänke sind für Familie, Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie Menschen mit Behinderungen reserviert. Die Prozession setzt sich um 9.15 Uhr an St. Gereon in Bewegung. Kardinal Woelki wird die um 10 Uhr beginnenden Exequien leiten. Auf Einladung von Kardinal Woelki wird der langjährige Freund Meisners, Erzbischof Péter Kardinal Erdö aus Esztergom-Budapest und Primas von Ungarn, predigen.

Auch die musikalische Gestaltung orientiert sich am Leben des verstorbenen Kardinals. Die Lieder "Adeste fideles" und "Segne du Maria" wurden von Kardinal Meisner ausdrücklich gewünscht. Joachim Kardinal Meisner liebte die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart, aus der nun auch Teile vorgetragen werden. Singen werden der Mädchenchor, die Herren des Domchores, die Domkantorei und das Vokalensemble Kölner Dom. Die Beisetzung findet am Ende des Gottesdienstes in der Bischofsgruft statt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Kardinal Meisner - Prozession und Beisetzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.