| 10.08 Uhr

Skywalker in Köln
Kletterer besteigen verbotenerweise den Dom

Skywalker in Köln: Kletterer besteigen verbotenerweise den Dom
Der Kletterer mit Affenmaske hängt offenbar ungesichert über dem Abgrund. FOTO: Instagram
Köln. Anonyme Kletterer haben in einer nächtlichen Aktion den Kölner Dom bestiegen. Das Video mit dem Titel "Domstürmer", das am Freitag bei Youtube veröffentlicht wurde, zeigt spektakuläre Bilder. Doch solche Klettertouren sind verboten und gefährlich.

Die Truppe, die sich "Visual Enemies" nennt, hat dem Anschein nach vollkommen ungesichert über das Fassaden-Gerüst die Spitze des Nordturms erklommen, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger"  berichtet. Von dort aus filmen sie aus enormer Höhe. Bei Instagram sind Bilder zu sehen, auf denen die Kletterer offenbar ungesichert und mit einer Affenmaske mit beiden Armen an einem Gerüst über dem Abgrund hängen.

Woher die so genannten Skywalker kommen, ist unklar. Gesichter sind nicht zu erkennen und unkenntlich gemacht. Auch wann das Video genau entstanden ist, kann nur spekuliert werden. Der Film beginnt mit Aufnahmen am Kölner Hauptbahnhof, verkleidete Menschen sind zu sehen. Möglicherweise ist es also erst ein paar Tage alt.

Anschließend gibt es Bilder aus dem Inneren des Doms, die offensichtlich bei Tageslicht entstanden sind. Dann gibt es einen Schnitt und die Kletterer stehen auf dem Gerüst am Nordturm und blicken auf das nächtliche Panorama der Stadt. Eine ähnliche Aktion gab es bereits 2013. Damals hatten zwei russische Kletterer das Kölner Wahrzeichen bestiegen.

(top/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Skywalker in Köln: Kletterer besteigen verbotenerweise den Dom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.