| 12.02 Uhr

Köln
Asylbewerber erstochen - verdächtiger Mitbewohner flüchtig

Pulheim. Ein 26-jähriger Asylbewerber ist in Pulheim erstochen worden. Dringend tatverdächtig sei ein Mitbewohner des Mannes, der in einem Flüchtlingsheim lebte, teilten die Kölner Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Nach dem Verdächtigen werde noch gesucht. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte es in der Nähe einer Asylunterkunft einen Streit zwischen dem 26-Jährigen und einem seiner Mitbewohner gegeben. Als die Auseinandersetzung eskalierte, soll dieser sein Opfer tödlich verletzt haben. 

Den zuständigen Ermittlern liegen derzeit keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen oder politisch motivierten Hintergrund vor.

Zeugen fanden den 26-Jährigen gegen 20.40 Uhr auf einem Weg in der Nähe der Asylbewerberunterkunft. Die Zeugen alarmierten umgehend den Rettungsdienst und die Polizei. Der Notarzt konnte den Mann nicht wiederbeleben.

(lnw)