Köln: Der "Dicke Pitter" läutet für ertrunkene Bootsflüchtlinge

Mit dem dunklen Ton des "Dicken Pitter" hat das Mahnläuten für die 23.000 seit dem Jahr 2000 getöteten Bootsflüchtlinge begonnen. Mehr als 230 Kirchen im gesamten Erzbistum Köln fielen mit je 100 Schlägen in den Glockenchor ein.