| 14.17 Uhr

Köln
Polizei sprengt Drogenring

Köln. Der Polizei ist bei einer Durchsuchungsaktion ein Schlag gegen eine Drogen-Bande gelungen. Vier Männer wurden verhaftet, drei weitere vorläufig festgenommen. Die Ermittler stellten kiloweise Drogen und Bargeld sicher.

Seit dem frühen Donnerstagmorgen hat die Polizei NRW insgesamt 28 Privatwohnungen von Mitgliedern eines überörtlich agierenden Drogenrings in Köln, Hürth, Rommerskirchen und Herne durchsucht. Um sechs Uhr morgens schlugen 120 Fahnder gleichzeitig an allen Objekten zu. Vier Männer im Alter von 24, 30, 35 und  37 Jahren wurden verhaftet. Drei weitere Tatbeteiligte, 28, 34 und 36 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei stellte 10.000 Euro in bar und kiloweise Amphetamine, Haschisch und Marihuana sicher.

Den Beschuldigten wird ein schwunghafter Drogenhandel aus den Niederlanden zu Zwischenhändlern nach Deutschland zur Last gelegt. In Köln wurde das Rauschgift in der Hauptsache in den Stadtteilen Volkhoven, Weiler, Longerich und Chorweiler vertrieben, teilt die Polizei mit. Einige der Dealer, die als Fußballer sportlich aktiv sind, haben ihre Geschäfte den Ermittlungen zufolge im Bereich des Sportplatzes Weiler abgewickelt.

Rekord-Drogenfund in der Region FOTO: dpa, brx hpl

Die Kölner Ermittler waren auf die Männer aufmerksam geworden, als im Zusammenhang mit einem Raubdelikt im Dezember 2014 in Bilderstöckchen ein Drogendepot festgestellt wurde. In einem Kellerraum hatten die Ermittler damals Ecstasy, Amphetamine und Marihuana gefunden. Die sichergestellten Drogen ergaben nach einer Berechnung des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen etwa 13.000 "Konsumeinheiten". Zudem wurden in dem Keller auch die typischen Utensilien zur Weiterverarbeitung und Verpackung von Drogen festgestellt.

Die Ermittlungen richteten sich schnell gegen zwei Haupttatverdächtige, die den Drogenschmuggel organisiert hatten. Fahnder identifizierten in der Folge alle Mitwirkenden des Drogenrings und wiesen den Männern die Taten nach.

Die größten Heroin-Funde in NRW

Bereits am Montagabend hatten Zivilkräfte der Polizei im Grenzbereich zu den Niederlanden einen Drogenkurier beim Versuch gestoppt, gut acht Kilogramm Marihuana einzuschmuggeln. Auch der 30-Jährige wurde festgenommen.

Auch in Mönchengladbach wurden Drogenfahnder am Donnerstag fündig. In einer Skaterhalle stellten sie Marihuana und mehrere Waffen sicher.

Das sind die gefährlichsten Drogen der Welt FOTO: dpa, David Ebener
(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Drogendealer-Bande festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.