| 18.52 Uhr

Köln
Fliegerbombe erfolgreich entschärft - Sperrungen aufgehoben

Köln: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Der Evakuierungsbereich für die Bombenentschärfung. FOTO: Stadt Köln
Köln. Am Donnerstag wurde eine Fliegerbombe in Poll entschärft. 8500 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Aktuell sind noch Teile der A4 gesperrt, auch Bahnverbindungen sind betroffen. Die Sperrungen wurden nun Stück für Stück aufgehoben. 

8500 Menschen wurde evakuiert, bevor um 16 Uhr Kampfmittelexperten den Blindgänger entschärften. Die Bombe verfügte über zwei Zünder. Sie liegt in einer Tiefe von rund zwei Metern. Wegen der geringen Tiefe hatte der Kampfmittelbeseitigungsdienst den Radius für die Evakuierung auf  bis zu einem Kilometer festgelegt. 

Das zu evakuierende Gebiet mit einem Radius erstreckte sich westlich auf die Wohngebiete des Stadtteils bis zu einer Linie Westhover Weg, Salmstraße, Auf dem Sandberg und Rolshover Straße, im nördlichen Bereich sind einige Betriebe des Gewerbegebiets Poll betroffen, im östlichen Bereich reicht die Sperrung über die Bundesautobahn A4 hinaus bis einschließlich zur Sportanlage Poller Weg in Köln-Westhoven. Von der Sperrung sind auch die Förderschule Siegburger Straße und der Kindergarten Auf dem Sandberg betroffen.

Verkehr: Änderungen gab es für die Linie 7 der Kölner Verkehrs-Betriebe. Die Haltestelle Baumschulenweg der Linie 7 wurde nicht mehr angefahren. Kurz vor der eigentlichen Entschärfung der Bombe im Laufe des Tages mussten dann auch die Siegburger Straße, die Autobahn A4, die DB-Gleise im nördlichen Bereich des Evakuierungsgebietes und die KVB-Strecke gesperrt werden. Die Entschärfung der Fliegerbombe hatte am Flughafen Köln/Bonn keine Auswirkungen auf den Flugplan. 

Nach einer Begutachtung des Blindgängers hatten die Sprengstoffexperten am Mittwoch festgestellt, dass sich die Bombe in keinem kritischen Zustand befindet, meldet die Stadt Köln. Wegen des Großeinsatzes von Ordnungsamt, Feuerwehr und Hilfsdiensten am Köln-Bonner Flughafen wegen des zu erwartenden Zuges mit Flüchtlingen haben die Verantwortlichen entschieden, die Evakuierung und Entschärfung zu verlegen. Ansonsten hätten der Einsatz am Flughafen und die Entschärfung der Bombe in Poll in den Abendstunden nahezu zeitgleich erfolgen müssen, so die Stadt.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Fliegerbombe erfolgreich entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.