| 10.40 Uhr

Köln
Frauen verfolgen Handtaschendieb - Festnahme

Köln. Am Montagabend hat die Polizei Köln im Stadtteil Mülheim einen Dieb auf frischer Tat festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, kurz zuvor die Handtasche einer Leverkusenerin aus einem Auto gestohlen zu haben. Sein Komplize ist noch flüchtig

Gegen 20.35 Uhr befuhr die 44-jährige Frau zusammen mit einer Freundin aus Leverkusen in ihrem Fahrzeug den Clevischen Ring. In Höhe der Hacktäuerstraße ging eine Warnleuchte im Auto an.

"Ich hielt am Straßenrand an und bemerkte, dass ein Reifen platt war. Als wir den Reifen wechselten, sprachen uns in gebrochenem Englisch zwei Männer an", gab die 44-Jährige später gegenüber den Beamten an. Im Verlauf des Gesprächs öffnete der später Festgenommene die Beifahrertür des Fahrzeugs. Er griff nach der Handtasche der Leverkusenerin und flüchtete in Richtung Mülheimer Zubringer.

Die beiden Frauen verfolgten sofort den Dieb und riefen dabei um Hilfe. Dies hörte eine Polizeibeamtin, die vor der Wache Mülheim stand. Zusammen mit weiteren Beamten nahm sie die Verfolgung auf und stellte wenige Meter später den Flüchtigen. Er wurde festgenommen.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten professionelles Einbruchswerkzeug und einen Nothammer. Der zuständige Richter schickte den einschlägig Polizeibekannten am Dienstag in Haft.

Sein derzeit noch flüchtiger Komplize ist circa 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Sein Aussehen beschrieben die Zeuginnen als marokkanisch. Zur Tatzeit trug der Unbekannte eine schwarze Kunstlederjacke und eine Umhängetasche.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich Clevischer Ring / Hacktäuerstraße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder die flüchtige Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail.

(csr)