| 08.03 Uhr

Grausamer Fund in Köln
Kinder finden Teil einer Leiche am Rhein

Köln. Spielende Kinder haben am Rheinufer am Mittwochnachmittag den Rumpf einer Leiche in einem Plastiksack gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass der Körper angeschwemmt wurde.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, handelt es sich um den Torso eines Mannes. Kopf, Beine und Arme des Toten fehlen. Die Kinder (12 und 14 Jahre alt) stießen gegen 16 Uhr am linken Rheinufer kurz hinter der Zoobrücke auf den Sack mit der Leiche. Sie öffneten ihn und alarmierten die Polizei. Nach Angaben der Behörde meldete wenige Minuten später auch ein 70-jähriger Spaziergänger, der mit seinem Hund am Ufer unterwegs war, den Fund.

Eine Mordkommission ermittelt. Eine Obduktion des Torsos am Donnerstagvormittag soll nun Aufschluss darüber geben, wie der Mann ums Leben kam. Die Ermittler erhoffen sich darüber hinaus Hinweise auf die Identität des Toten.

Die beiden Kinder werden vom Opferschutz betreut.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Leichenteile am Rheinufer in Müllsack gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.