| 15.41 Uhr

Köln
Mann bedroht Kneipengäste mit Spritze

Köln. Ein Unbekannter hat in der Kölner Innenstadt zwei Frauen und einen Mann mit einer Spritze bedroht, nachdem die Gruppe sich geweigert hatte, ihm Geld zu geben. Es kam zu einem Handgemenge. 

Nach Angaben der Polizei lauerte der Mann den 45 und 46 Jahre alten Frauen, die mit einem 51-jährigen Mann unterwegs waren, um halb drei in einer Gaststätte am Buttermart auf. So beschrieb die 45-Jährige den Tathergang: "Wir standen alle zusammen, als sich ein unbekannter Mann zwischen uns drängte. Er erklärte uns, dass er Probleme habe und dringend Geld benötigen würde."

Was passierte dann? Die Dame weigerte sich, dem Mann Geld zu geben. Daraufhin zog der Räuber eine Spritze, bedrohte die Frauen damit und forderte Bargeld. Der 51-Jährige versuchte, dem Mann mit einem Schirm die Spritze aus der Hand zu schlagen. Nach einem kurzen Handgemenge flüchtete der Täter ohne Beute aus dem Lokal.

Die 46-jährige Frau verletzte sich bei dem Überfall. Die Polizei stellte die Spritze sicher. So beschrieben die Zeugen den Täter: etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, längeres blondes Haar, eine athletische Figur, slawischer Akzent. Bekleidet war er mit einem hellgrauen T-Shirt und einer blauen Jeans.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 2290 entgegen. 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Mann bedroht Kneipengäste mit Spritze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.