| 16.48 Uhr

Köln
Polizei erwischt Mann mit selbstgebastelter Rohrbombe

Köln:  Polizei stellt Rohrbombe am Alten Markt sicher
Die Polizei fand diese Rohrbombe bei einem 27-Jährigen aus Dortmund. FOTO: Polizei
Köln. Die Kölner Polizei hat am Donnerstagabend einen Mann festgenommen, der eine explosionsfähige Rohrbombe mit sich trug. Der Mann war bereits durch eine politisch motivierte Gewalttat aufgefallen.

Der 27-Jährige hatte die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife durch ein T-Shirt mit der Aufschrift "FCK CPS" (Fuck Cops) auf sich gezogen. Die Beamten kontrollierten den Mann gegen 20.20 Uhr am Alten Markt. Weil er nach Angaben der Polizei nervös gewesen sei, durchsuchten sie seinen Rucksack. Darin fanden sie eine Plastiktüte mit dem Sprengkörper und eine kleine Menge "einer synthetischen Partydroge".  Der 27-Jährige stammt aus Dortmund. 

Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Mannes stellte die Polizei Beweismittel sicher, die belegen, dass er die Bombe baute. Der Mann sei vor fünf Jahren bereits durch eine politisch motivierte Gewalttat aus dem linken Spektrum aufgefallen, sagte ein Kölner Polizeisprecher am Freitag. Er wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wegen der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens dem Haftrichter vorgeführt und sitz in Untersuchungshaft.  

(sef)