| 16.30 Uhr

Strafanzeige
Polizei stoppt Go-Kart auf dem Ring

Köln: Polizei stoppt Go-Kart
Das sichergestellte Go-Kart FOTO: Polizei Köln
Köln-Innenstadt. Zwei Fahrradpolizisten haben am Donnerstagnachmittag ein Go-Kart in der Kölner Innenstadt angehalten. Der Fahrer hatte keinen Führerschein, die Kennzeichen waren gestohlen.

Sie bemerkten das Go-Kart gegen 16 Uhr auf dem Hohenzollernring. Der 25-jährige Fahrer fuhr mit extremer Lautstärke in Richtung Rudolfplatz. Von den Beamten gestoppt sagte er: "Ich habe das Go-Kart gerade gekauft und bin auf dem Weg nach Hause."

Wie sich herausstellte, war das Händlerkennzeichen gestohlen. Der Fahrer hatte keinen
Führerschein. Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellen. Die Beamten stellten das Kart zur Überprüfung beim TÜV sicher.

Die Ermittlungen dauern an. 

(hsr)