| 16.42 Uhr

Köln
Frauen melden sexuelle Übergriffe am Aachener Weiher

Köln. Drei Frauen haben bei der Polizei am Samstagabend unabhängig voneinander angegeben, dass sie am Aachener Weiher sexuell belästigt worden seien. In Ehrenfeld wurde eine Frau auf dem Nachhauseweg von mehreren Männern geschlagen und belästigt. 

Wie die Polizei mitteilt, meldeten sich die Frauen ab 20 Uhr bei der Polizei. Sie seien in einem Gebüsch am Aachener Weiher körperlich angegangen worden, als sie ihre Notdurft verrichteten. Die Kölner Polizei schickte ein Ausleuchtungsfahrzeug an den Aachener Weiher, um nach dem mutmaßlichen Täter zu suchen. Eine eingeleitete Großfahndung blieb zunächst ohne Erfolg. 

Eine Geschädigte beschrieb den mutmaßlichen Täter so: Er sei zwischen 1,75 und 1,90 Meter groß. Er trug dunkle Kleidung und eine Kapuze. 

Frau wird in Ehrenfeld geschlagen und belästigt

Nach weiteren Angaben der Polizei ist bereits in der Nacht zu Samstag eine 25-jährige Frau auf dem Nachhauseweg in Köln-Ehrenfeld von mehreren Männern geschlagen und belästigt worden. Ein 24-jähriger Verdächtiger wurde vor Ort gefasst. Er war der Polizei bereits bekannt.

Gegen 2.30 Uhr war die 25-Jährige an der Subbelrather Straße aus der Stadtbahnlinie 5 ausgestiegen und dort von etwa fünf Männern umringt und bedrängt worden. "Sie haben mich geschlagen und beleidigt. Daraufhin sind mir drei Passanten zur Hilfe geeilt", sagte die 25-Jährige der Polizei.

Die Helfer (34, 45 und 50 Jahre alt) wurden nach Angaben der Polizei ebenfalls von der Gruppe angegriffen. Während sich die Angegriffenen in ein Geschäft retten konnten, flüchtete ein Teil der Täter unerkannt.

Hinweise zu den Vorfällen unter Telefon 0221 2290.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Sexuelle Übergriffe an Aachener Weiher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.