| 14.04 Uhr

Köln
Vier 16-Jährige nach Raubüberfall festgenommen

Köln. Die Polizei Köln hat in der Nacht zu Mittwoch vier 16-Jährige festgenommen. Die Jugendlichen stehen im Verdacht, zwei 17-Jährige zusammengeschlagen und bestohlen zu haben.

Gegen 1.30 Uhr wurden die 16-Jährigen in der Kölner Innenstadt festgenommen, teilt die Polizei mit. "Ich ging gerade mit meinem Freund (17) über die Schildergasse, als uns plötzlich eine fünfköpfige Gruppe entgegenkam und direkt ansprach", sagte einer der beiden Anegriffenen bei der Anzeigenaufnahme. "Nach einem kurzen Wortwechsel griff mich einer aus der Gruppe an und schlug mir mit der Faust ins Gesicht."

Das Opfer stürzte durch den Schlag zu Boden und wurde von der Gruppe weiter mit Schlägen und Tritten traktiert. Als der Freund des Gestürzten versuchte, die Polizei über den Notruf zu verständigen, riss ihm einer aus der Gruppe das Telefon aus der Hand. Anschließend wurde auch er durch Faustschläge verletzt.

Bevor die Schläger flüchteten, entwendeten sie noch das Telefon des anderen Jugendlichen.

Alarmierte Polizisten nahmen vier Verdächtige noch in der Nähe fest. Einem weiteren Verdächtigen gelang die Flucht. Die jungen Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Drei von ihnen sind bereits polizeibekannt.

(ots)