| 15.14 Uhr

Junge Frau verletzt
Kölner Polizei fasst mutmaßlichen Disko-Schläger

Köln. Die Kölner Polizei hat einen Mann identifiziert, der einer jungen Frau in einer Kölner Disko ins Gesicht geschlagen haben soll. Auch ein Mann, der helfen wollte, wurde verletzt. 

Mit einem Lichtbild hatte die Polizei nach dem Mann gefahndet, der Anfang April 2017 in der Kölner Innenstadt eine Frau (26) und einen 35-jährigenMann geschlagen und erheblich verletzt haben soll.

Dank zahlreicher Hinweise hat die Kriminalpolizei den Täter identifiziert. Es handelt sich um einen polizeibekannten 34-jährigen Kölner, der sich zurzeit wegen eines anderen Strafverfahrens in Untersuchungshaft befindet. 

Der Mann steht im dringenden Verdacht, Anfang April 2017 eine 26-Jährige und den Besucher (35) einer Diskothek in der Kölner Innenstadt niedergeschlagen und erheblich verletzt zu haben. 

In der Nacht zum 2. April hatte der Täter gegen 3.50 Uhr in einer Diskothek am Quatermarkt aus bislang unbekannten Gründen einer jungen Frau (26) ins Gesicht und gegen den Oberkörper geschlagen. Als der 35-Jährige der Frau zu Hilfe eilen wollte, schlug der Unbekannte auch ihm so heftig ins Gesicht, dass er zu Boden ging.

Sicherheitsmitarbeiter begleiteten den Verletzten zum Ausgang. Dort wartete der Schläger mit einer Gruppe weiterer unbekannter Männer, die abermals auf den 35-Jährigen einschlugen. Dabei verlor das Opfer kurzzeitig das Bewusstsein, erlitt Prellungen und Platzwunden.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 51 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(hsr)