| 16.16 Uhr

Foto-Fahndung
Kölner Polizei sucht mutmaßlichen U-Bahn-Schubser

Köln. Die Kölner Polizei fahndet nach einem Mann, der einen Rentner in Köln-Ehrenfeld eine Treppe in einer U-Bahn-Station hinabgestoßen haben soll. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt.

Der Mann auf dem Foto steht in dringendem Verdacht, am 15. März einen 76-Jährigen gestoßen und verletzt zu haben.  

Gegen 14 Uhr ging der 76-Jährige mit einer Begleiterin den Treppenabgang der U-Bahn-Station "Venloer Straße/Gürtel" hinunter. Noch am Anfang der Treppe näherte sich von hinten ein Unbekannter und stieß dem Senior offensichtlich absichtlich kräftig gegen die Schulter.

Der Rentner verlor das Gleichgewicht und fiel mehrere Treppenstufen hinunter. Dabei verletzte er sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Täter rannte an dem Gestürzten vorbei und verschwand in der Zwischenebene der U-Bahn-Station.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter 0221/229-0 entgegen. 

(hsr)