| 00.00 Uhr

Gastro-Tipp
"Kölscher Jung" zum Anbeißen

Köln. Die Burgerläden boomen derzeit nicht nur in Köln. In der Altstadt ist Fräulein Herborths am Alter Markt allerdings der erste Laden um Burger & Co. Neben Klassikern wie Hamburger und Cheeseburgern gibt es auch den "Kölschen Jung" mit Flönz und Ollig oder den "Rosendorns" mit Chorizo. Zu den Spezialitäten zählt der The-Italian-Job mit Rucola, Pesto und Mozzarella oder der Hot-Habanero. Betrieben wird der Burgerladen von Sarah Herborth und Caroline Knoff.

Entwickelt wurde das Geschäftskonzept von Rainer Meisen. Wert legt man auf nachhaltig produziertes Fleisch aus der Region für die Burger und hormonfrei produzierte Steaks vom Black Angus-Rind aus den USA. Geöffnet hat das Lokal täglich ab 11.30 Uhr. Es gibt auch Burger-Kurse für Gruppe bis zu 15 Personen.

(step)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastro-Tipp: "Kölscher Jung" zum Anbeißen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.