| 19.06 Uhr

Köln
Kurden melden Großdemonstration am Deutzer Rheinufer an

Köln: Kurden melden Großdemonstration am Deutzer Rheinufer an
2014 demonstrierten Kurden in Düsseldorf. Mehrere Verbände haben jetzt eine Demo in Köln angemeldet. FOTO: dpa, rwe cul
Köln. Nachdem das kurdische Kulturfestival am 3. September im Rheinenergie-Stadion wegen Sicherheitsbedenken abgesagt wurde, ist nun eine Großdemonstration mit Kundgebung am selben Tag angemeldet worden. Ob die Veranstaltung genehmigt wird, ist noch unklar. 

Die Kölner Polizei bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass eine Privatperson im Namen mehrerer kurdischer Organisationen eine Großdemonstration für den 3. September angemeldet hat. Die Abschlusskundgebung soll nach Wunsch des Antragstellers an der Deutzer Werft stattfinden. 

Derselbe Ort war bereits am 31. Juli Schauplatz einer Großdemonstrationen von Erdogan-Anhängern. Zur Veranstaltung der Kurden Anfang September am Rheinufer werden zwischen 10.000 und 30.000 Teilnehmer erwartet. Ob die Demonstration genehmigt wird, steht noch nicht fest, sagte ein Polizeisprecher. Gespräche mit dem Anmelder der Demonstration stünden noch aus. 

Eigentlich sollte am 3. September das jährliche kurdische Kulturfestival im Rheinenergie-Stadion in Köln-Müngersdorf stattfinden. Das Fest wurde allerdings auf Empfehlung der Kölner Polizei abgesagt. Diese Entscheidung wurde von kurdischen Verbänden scharf kritisiert. 

 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Kurden melden Großdemonstration am Deutzer Rheinufer an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.