| 15.30 Uhr

Festnahme
Mieter legt neun Mal Feuer in Mehrfamilienhaus

Festnahme: Mieter legt neun Mal Feuer in Mehrfamilienhaus
Die Polizei hat einen Brandstifter in Köln festgenommen. FOTO: Gerhardt Seybert
Köln. Die Kölner Polizei hat einen 31-Jährigen festgenommen, der neun Mal Feuer in einem Mehrfamilienwohnhaus in Porz-Urbach gelegt haben soll. Er lebte selbst mit seiner Frau und drei Kindern in dem Haus. 

Immer wieder hatte es seit Ende Mai in dem Haus "Am Urbacher Wall"  gebrannt – im Treppenhaus, im Keller und in einer unbewohnten Wohnung.  Zuletzt stand am Dienstagabend im Treppenhaus ein Stapel Zeitungen in Flammen.

Umfangreiche Ermittlungen führten die Fahnder auf die Spur des Mannes, der selbst mit seiner Frau und drei Kindern in dem Haus lebt. In der Wohnung wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Der 31-Jährige hat die Brandserie bereits gestanden. Er wurde am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Sein Motiv ist nach Angaben eines Polizeisprechers noch unklar. 

(hsr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Festnahme: Mieter legt neun Mal Feuer in Mehrfamilienhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.