| 00.00 Uhr

Köln/Krakau
Mit dem Papst zum Weltjugendtag nach Polen

Köln/Krakau. Ab dem morgigen 20. Juli machen sich 850 junge Menschen aus dem Erzbistum Köln auf den Weg zum Weltjugendtag nach Polen. Die Wallfahrt der Jugendseelsorge im Erzbistum Köln und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) steht im Zeichen des Jahres der Barmherzigkeit und besteht aus zwei Teilen: Bis zum 25. Juli werden 550 Jugendliche die "Tage der Begegnung" im Erzbistum Breslau verbringen. Dort sind die Teilnehmer überwiegend in Gastfamilien der Pfarrgemeinden untergebracht, teilt das Erzbistum Köln mit.

Ein internationales Jugendtreffen mit dem Breslauer Bischof Józef Piotr Kupny steht ebenso auf dem Programm wie das Festival "Singing Europe" mit über 40.000 Jugendlichen. Außerdem werden sich die Teilnehmer mit dem Thema Barmherzigkeit beschäftigen und dazu unter anderem Obdachlosenprojekte oder Seniorenheime besuchen.

In Krakau stoßen ab dem 26. Juli 300 weitere Pilger aus dem Erzbistum Köln dazu. Zum eigentlichen Weltjugendtag wird auch Papst Franziskus kommen und unter anderem die Abschlussmesse mit rund zwei Millionen Gläubigen unter freiem Himmel feiern.

Insgesamt werden über 1200 junge Menschen aus dem Erzbistum Köln dabei sein. Neben der Wallfahrtsgruppe von BDKJ und Jugendseelsorge haben sich einige Gruppen selbst organisiert, erklärt Projektleiterin Marianne Bauer. Die Kölner bilden damit die größte deutschsprachige Gruppierung bei diesem Weltjugendtag.

Informationen rund um den Weltjugendtag gibt es im Internet unter: www.wjt-koeln.de

(sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln/Krakau: Mit dem Papst zum Weltjugendtag nach Polen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.