| 16.06 Uhr

Köln-Ebertplatz
Mutmaßlicher Dealer verletzt 42-Jährigen lebensgefährlich mit Flasche

Köln. Mit einem abgebrochenen Flaschenhals hat ein mutmaßlicher Cannabis-Dealer einen 42-Jahre alten Kunden am Ebertplatz in Köln lebensgefährlich am Hals verletzt.

Nach Angaben der Polizei wollte der 42-Jährige am Dienstag Marihuana kaufen, das Angebot des mutmaßlichen Drogenverkäufers dann aber abgelehnt.  Als sich die beiden in der Nacht auf dem Gereonswall wieder begegneten, stach der 24-Jährige ihm unvermittelt mit der Flasche in den Hals und flüchtete.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen am Ebertplatz fest. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Das Opfer ist nach einer Operation inzwischen außer Lebensgefahr. 

(hsr)