| 11.14 Uhr

Verfahren gegen Netzpolitik.org
Spontane Mahnwache für Pressefreiheit in Köln

Netzpolitik.org: Ermittlungen gegen Markus Beckedahl - Mahnwache
Gegen Markus Beckedahl, Chefredakteur von "Netzpolitik.org", gibt es ein Verfahren wegen Landesverrats. FOTO: dpa, ped soe jai
Köln. Nachdem die Bundesanwaltschaft ein Verfahren wegen Landesverrats gegen das Blog "Netzpolitik.org" eröffnet hat, ruft die Initiative "Stop Watching Us" zu einer Mahnwache vor dem Amt für Verfassungsschutz in Köln am Freitag auf. 

Aus Solidarität mit den Journalisten Markus Beckedahl und Andre Meister ruft die Initiative für 16 Uhr zu einer spontanen Mahnwache vor dem Bundesamt für Verfassungsschutz (Merianstr. 100) in Köln-Chorweiler auf.

Zum Hintergrund: Der Bundesstaatsanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrat. Das ist das nächste Kapitel in einer monatelangen Auseinandersetzung zwischen Regierung, Opposition und Medien. Ausgelöst haben die Ermittlungen gegen die Journalisten von Netzpolitik.org Strafanzeigen von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Netzpolitik.org hatte im Februar und April dieses Jahres über interne Pläne des Bundesamts für Verfassungsschutz zur nachrichtendienstlichen Auswertung von Internetkommunikation berichtet. 

Mehr zu den Ermittlungen und Reaktionen lesen Sie hier. 

(met)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzpolitik.org: Ermittlungen gegen Markus Beckedahl - Mahnwache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.