| 00.00 Uhr

Rock
Neue Band für Herman Rarebell

Köln. Während die früheren Kollegen der Scorpions in der Arena am Mittwochabend bei ihrer Abschiedstour Station machen, präsentiert ihr ehemaliger Schlagzeuger Herman Rarebell im Rock Pit am Zülpicher Platz das Debütalbum seiner neuen Band Rock Wolves. Dort spielt er zusammen mit seinen Temple of Rock-Kollegen Michael Voss und H-Blocks-Bassist Stephan "Gudze" Hinz. An Köln hat er gute Erinnerungen: "Wir haben mit den Scorpions unsere ersten Alben in den Dierks Studios in Pulheim aufgenommen.

Das war noch echte Arbeit, da es keine Möglichkeit gab, digital zu schneiden. Einmal habe ich solange gespielt, bis ich vom Hocker gefallen bin." Nach so viel Einsatz war Party angesagt: "Meist sind wir nach Köln in den Alten Wartesaal gefahren oder waren in einer Disco an der Zülpicher Straße." Entdeckt worden war der junge Saarländer in den 70er Jahren in dessen Wahlheimat England. "Dorthin war ich gezogen, weil ich Hoffnung hatte, dass ich Karriere machen kann.

Aber keiner hat dort auf mich gewartet." Dann entdeckt Rarebell, dass er mit dem früheren Scorpions-Mitglied Michael Schenker einen berühmten Nachbarn hat. Und der schickt den Schlagzeuger zum Vorspielen nach Hannover zu seinem Bruder Rudolf.Viele Songs hat der Drummer für die Scorpions geschrieben, darunter auch Hits wie "Rock You Like A Hurricane". "Das ergab sich daraus, dass ich in England gelebt hatte und am besten Englisch gesprochen habe.

" Vor 20 Jahren hat Rarebell die Scorpions verlassen. "Wir hatten künstlerisch alles erreicht, da war keine Steigerung mehr möglich." Den Kontakt zu den früheren Kollegen pflegt der Schlagzeuger bis heute. Zu den Konzerten geht er aber nicht mehr. "Das Programm kenne ich nach zwei Jahrzehnten auswendig." Mit dem Alter hat der Musiker keine Probleme: "Ich bin zwar körperlich 67, fühle mich aber im Kopf wie 20." Fit hält sich Rarebell durch tägliches Schlagzeugspielen und "durch schnelles Gehen".

Im südenglischen Brighton entsteht 2008 erneut der Kontakt mit Michael Schenker. Gemeinsam spielen beide in Michael Schenkers Temple of Rock. Da Schenker dieses Projekt ruhen lässt, gründet der umtriebige Hardrocker einfach seine eigene Band.

(step)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rock: Neue Band für Herman Rarebell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.