| 10.24 Uhr

NRW
Razzia gegen Rauschgift- und Waffenhändler

Köln. Durchsuchungen und Zugriff: Am Dienstagmorgen haben 165 Polizisten mit einer Großrazzia gegen die Organisierte Kriminalität in NRW begonnen.

Unter Leitung der Polizei Köln wurden 27 Privatwohnungen und Gastronomiebetriebe in Köln, Bonn, Erftstadt, Gummersbach, Bergisch-Gladbach sowie in der österreichischen Hauptstadt Wien durchsucht. Gegen zwei Verdächtige wurden Haftbefehle des Amtsgerichts Köln wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vollgestreckt.

Das Ermittlungsverfahren richtet sich bislang gegen 19 Beschuldigte, unter anderem gegen einen 44-Jährigen aus Köln wegen des Verdachts des illegalen Waffenhandels, des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln sowie der Verabredung zum Verbrechen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz.

Die "Ermittlungsgruppe Fiore" hatte mehrere Monate verdeckt ermittelt.

(felt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW: Razzia gegen Rauschgift- und Waffenhändler in Köln, Bonn, Erftstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.