| 13.56 Uhr

Bahnhof Köln-Deutz
Paket mit Flyern löst Einsatz von Sprengstoff-Experten aus

Köln. Sprengstoff-Experten haben am Freitagmittag im Deutzer Bahnhof in Köln ein verdächtiges Paket untersucht. Bald darauf konnten sie Entwarnung geben. 

Auf dem Bahnsteig 1-2 war das herrenloses Paket, das mit Panzertape umwickelt war, gefunden worden. Das berichtete die Bundespolizei in Köln auf Anfrage unserer Redaktion. Der Bahnsteig sowie die Gleise 1 und 2 wurden daraufhin für etwa eine Stunde gesperrt. 

Experten untersuchten das Paket mit einem Sprengstoff-Spürhund. Um 13.42 Uhr gaben die Fachleute Entwarnung: In dem Paket befanden sich lediglich Papier-Flyer. 

Der Bahnverkehr wurde auf andere Gleise umgeleitet. Zu größeren Verspätungen im Betriebsablauf ist es laut Bundespolizei nicht gekommen. 

 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bahnhof Köln-Deutz: Paket mit Flyern löst Einsatz von Sprengstoff-Experten aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.