| 09.17 Uhr

Einsatz in Köln
Polizei gibt Entwarnung nach Kofferfund auf Keupstraße

LKA-Experte untersucht Koffer in der Keupstraße
LKA-Experte untersucht Koffer in der Keupstraße FOTO: Arton Krasniqi
Köln. Die Kölner Polizei hat am Dienstag die Keupstraße in Köln-Mülheim gesperrt, nachdem eine Frau einen schwarzen Koffer gemeldet hat, von dem nicht klar war, wem er gehört. 

Die Frau alarmierte am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr die Polizei und wies auf den herrenlosen Koffer in der Keupstraße hin.

"Da wir nicht sicher sind, was es mit dem Gepäckstück auf sich hat, haben wir einen Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts angefordert", sagte ein Polizeisprecher. 

Der Experte aus Düsseldorf untersuchte den Koffer, der sich als harmlos herausstellte und leer war. Die Keupstraße war ab der Schanzenstraße bis Hausnummer 69 gesperrt. 

(hsr)