| 15.58 Uhr

Kölner Nachtclub
Polizei sucht nach Diskobrand weitere Zeugen

Köln. Die Polizei ermittelt auch eineinhalb Jahre nach einem Brand im Kölner Club "Nachtflug", wie es dazu kommen konnte und sucht weitere Zeugen. Fünf Gäste waren schwer verletzt worden, als ein Barkeeper Schnaps auf der Theke anzündete.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Besucher des Clubs auf dem Hohenzollernring, sich zu melden (0221/229-0), wenn sie etwas dazu sagen können, wie häufig es derartige "Showeinlagen" gab und wie die kleinen Feuershows genau abliefen.

In Videos ist zu sehen, wie die Show an der Theke ablief: Während zwei Männer auf der Theke tanzen, schüttet ein Barkeeper Rum auf die Theke und hält ein Feuerzeug daran. Der Alkohol brennt runter, die Flammen erlöschen wieder. Im Mai 2015 geriet das Ritual offenbar außer Kontrolle. Es kam zu einer Verpuffung, als der Barkeeper den Schnaps entzündet haben soll, eine Stichflamme schoss hoch.

Die Kleidung eines Mannes geriet in Brand, die Tänzer auf der Theke versuchten panisch, die brennende Flüssigkeit mit den Füßen von der Bar zu wischen – dabei wurden vier weitere Gäste zwischen 23 und 28 Jahren verletzt. Eine 23-Jährige und ein 28-Jähriger erlitten Verbrennungen zweiten Grades und mussten in eine Spezialklinik. Der Clubbetreiber hatte damals gesagt, er werde die Feuershows künftig untersagen. 

(hsr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kölner Nachtclub: Polizei sucht nach Diskobrand weitere Zeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.