| 14.44 Uhr

Köln
Polizei sucht Tankstellenräuber mit Video

Köln: Polizei sucht Tankstellenräuber
Köln: Polizei sucht Tankstellenräuber FOTO: Polizei Köln
Köln. Der Tankstellenpächter wird geglaubt haben, er sei im falschen Film. Der Typ, der da am Sonntag die Kasse der Tanke in Köln-Lindenthal ausraubte, hatte seinen Laden doch erst einen Tag vorher überfallen. Die Polizei setzt auf die Bilder einer Überwachungskamera.

Am Wochenende 13./14. Juni überfiel der Unbekannte tatsächlich zweimal die gleiche Tankstelle in Köln-Lindenthal. Auch für einen Überfall auf eine Tankstelle in Sülz am 25. Mai kommt er laut Polizei in Frage. Die Polizei sucht den Mann nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera.

Köln: Überwachungsvideo zeigt Tankstellenräuber

Sowohl am Samstagnachmittag (13. Juni) als auch am Sonntagmittag (14. Juni) betrat der Räuber den Kassenraum am Lindenthalgürtel, bedrohte die Angestellten mit einem Küchenmesser und forderte die Herausgabe von Bargeld, berichtet die Polizei.

Wie die Ermittlungen ergaben, könnte der Mann auch am 25. Mai eine Tankstelle in Köln-Sülz überfallen haben. Dort hatte der Räuber von einem Angestellten einer Tankstelle an der Berrenrather Straße die Aushändigung von Bargeld erzwungen.

Der bislang Unbekannte wurde jeweils folgendermaßen beschrieben: Circa 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank, südländisches Aussehen. Der Räuber sprach Deutsch und war maskiert mit einer braunen Maske oder einem Tuch mit Sehschlitzen. Er trug zudem Handschuhe und weiße Adidas-Turnschuhe.

Hinweise werden erbeten an Telefon 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

(ots)